Suche
Suche Menü

Jenaer Schüler Moot Court 2016/17

pexels_eric_bailey4_kleinWas ist der „Schüler Moot Court“?

Beim Schüler Moot Court wird ein fiktiver Streitfall in einer nachgestellten Gerichtsverhandlung vor echten Richtern gelöst. Es stehen sich dabei jeweils zwei Schülerteams als Kläger und Beklagte gegenüber. Jedes Team muss überlegen, wie der Sachverhalt rechtlich zu würdigen ist. Am Ende müssen die Teams ihre Argumente vor Gericht vortragen, auf die Überlegungen der Gegenseite geschickt reagieren und die Richter überzeugen.

Wann und wo findet der Schüler Moot Court statt?

Der Schüler Moot Court 2016/17 findet am Dienstag, den 28. Februar 2017 in der Friedrich-Schiller-Universität Jena und im Thüringer Oberlandesgericht Jena statt.

Die Vorrunde

Zuvor müssen die Teams allerdings die Vorrunde meistern: Am 1. November 2016 wird ein juristischer Sachverhalt in das SMC-Onlineportal (siehe unten) gestellt. Danach haben die Teams mehrere Wochen Zeit, um eine Lösung für den Fall auszuarbeiten und zu Papier zu bringen. Die Lösungsvorschläge müssen bis einschließlich 1. Dezember 2016 per E-mail bei uns eingegangen sein. Die Ausarbeitungen sollten etwa 3000 Zeichen (entspricht zwei A4-Seiten), maximal 6000 Zeichen lang sein, inkl. der Leerzeichen. Die Lösungen werden dann in das passwortgeschützte Onlineportal gestellt und von Professoren und Mitarbeitern der Juristischen Fakultät der FSU Jena mit Punkten bewertet. Am 2. Januar 2017 werden die Ergebnisse im SMC-Onlineportal veröffentlicht. Die sechs besten Teams werden zu der Verhandlung vor dem Oberlandesgericht am 28. Februar 2017 als Kläger oder Beklagte „vorgeladen“. Klassenkameraden und Lehrer sind als Publikum herzlich eingeladen!

Die Anmeldung zum Schüler Moot Court erfolgt per E-mail an dekanat[at]recht.uni-jena.de und ist bis einschließlich 31. Oktober 2016 möglich. Ein Anmeldeformular findet Ihr unten in der blauen Box!

Im Überblick:

  • für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse
  • Anmeldung: bis einschließlich 31. Oktober
  • Vorrunde: vom 1. November bis 1. Dezember 2016 – Teamarbeit von zuhause oder der Schule aus
  • Ausgabe Sachverhalt: 1. November 2016
  • Einsendeschluss Lösungen: 1. Dezember 2016
  • Finalrunde: am 28. Februar 2017 in der Friedrich-Schiller-Universität Jena und im Oberlandesgericht Jena inklusive Schülermesse für juristisch interessierte SchülerInnen

Was passiert beim Schüler Moot Court?

Das Siegerteam von der Lobdeburgschule Jena beim 1. Jenaer Schüler Moot Court: von links Fabio Ehrt, Anna Friedel, Vilja König und Christoph Klerner. Foto: Nora Jedlitschka/FSU

Die sechs besten Teams der Vorrunde werten einen vorgegebenen Sachverhalt aus und schätzen ihn rechtlich ein. „Die Klägerseite muss überlegen, welche Ansprüche oder Rechte geltend gemacht werden können. Die Beklagtenseite muss hingegen beratschlagen, wie Ansprüche oder Rechte abgewehrt werden könnten„, erläutert Prof. Dr. Christian Alexander, der den Fall für den Schüler Moot Court stellt. Jedes Team kann zuvor im Klassenverband den Fall diskutieren und vorbereiten und bekommt außerdem Hilfe von einem Jura-Studenten der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, einem sog. Schüler-Coach.

Am Tag des Schüler Moot Courts können sich die Teams am Vormittag noch einmal intensiv mit ihrem Schülercoach besprechen und ihre Plädoyers üben. Mitschüler und alle anderen Vorrundenteams können sich bei der am Vormittag stattfindenden Schülermesse über die juristischen Berufe informieren. Hier wird jeweils ein Jurist aus den Berufskreisen Anwaltschaft, Staatsanwaltschaft, Justiz, Verwaltung und Wirtschaft aus seinem Berufsleben erzählen und Fragen beantworten. Die Studienberatung steht außerdem für Fragen zum Jurastudium zur Verfügung. Nach der Mittagspause geht es am Nachmittag vor Gericht weiter: Der Präsident des Thüringer Oberlandesgerichts, Herr Stefan Kaufmann, leitet mit zwei Kollegen die Verhandlung im großen Gerichtssaal des Thüringer Oberlandesgerichts. Das Team, das den gestellten Fall am überzeugendsten vorgetragen und gelöst hat, gewinnt und wird mit einem Pokal ausgezeichnet. Die drei besten Teams werden außerdem mit Preisgeldern bzw. Sachpreisen ausgezeichnet.

An wen richtet sich der Schüler Moot Court?

Der Schüler Moot Court richtet sich an Schülerinnen und Schüler an Gymnasien und Gesamtschulen ab der 10. Klasse, die Interesse an einem Jurastudium haben.

Anmeldung und Infomaterial

Zum SMC-Onlineportal

 

Verantwortlich für den Schülerwettbewerb ist das Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiß-Str. 3, 07743 Jena, dekanat.rewifak@uni-jena.de, Tel. 03641/942000, Projektkoordination: Nora Jedlitschka und Geschäftsführerin Liane Hartung